top of page

Video Beitrag von Susanne Wawra

Susanne Wawra,Irrenanstalt, 2014, Video, 7m 56s.

Dieses Stück ist eine moderne Interpretation des Geständnisses, it öffnet ein Geheimnis, das viel zu oft für sich behalten wird.

 

„Mental Asylum“ erforscht die persönliche Identität an einem sehr verwundbaren Ort, dem Verstand einer Person in den Tiefen einer psychischen Erkrankung. Es ist eine Aufnahme von meiner Einweisung in eine psychiatrische Klinik mit klinischer Depression. Das Stück bietet Zugang zum Kampf des Selbst und zum Kern der Identität, wenn alles verloren scheint.

 

 

Greifen Sie hier auf das Video zu: vimeo.com/96517983, Passwort: asylum

„Mental Asylum“ ist ein konfessionelles Stück, das sich mit dem Selbst und der Identität auseinandersetzt. Dies ist eine sehr private Aufnahme, die von niemandem gesehen werden sollte, obwohl das Wissen, dass der Film von Natur aus ein Publikum impliziert. Es erschließt das emotionale Potenzial des wirklichen Lebens und erkundet, das Wirkliche zu zeigen, ohne Schnitte oder Filter. Es ermöglicht eine intime Analyse der vertraulichen Erfahrungen und Emotionen des Künstlers.

„Mental Asylum“ ist eine Offenbarung des privaten Selbst, eine Aufzeichnung des Geistes bei schlechter Gesundheit. Hier wird Video als Mittel verwendet, um die Grenzen von interior dialogue zu erweitern, um das Publikum einzubeziehen.

Greifen Sie hier auf das Video zu: vimeo.com/130430276,Passwort: westernhagen

Susanne Wawra,Sexy, 2015,

Videos, 50er Jahre.

Der Text von "Sexy" des deutschen Künstlers Marius Müller Westernhagen ist anzüglich und anzüglich. Dies wird durch die Verwendung von Mündern reifer Frauen verstärkt, die die Wahrnehmung von Sexualität und Alter herausfordern.

 

In der Videoserie ​"Songlines" ​ geht es darum, kurze Liedtexte in einen realen Kontext zu stellen. Die Refrains bekannter Lieder werden gesprochen und der Fokus liegt auf dem Mund des Sprechers. Es lädt den Betrachter ein, die nachgestellten Liedtexte genau oder anders zu lesen. Der Gebrauch des Mundes macht es nah und persönlich, manchmal sehr intim und fügt eine persönliche Interpretation des gesprochenen Wortes hinzu.

Susanne Wawra,Verstimmt, 2015,

Videos, 45s.

Out Of Tune ist ein Blackout-Gedicht, das über die Spannungen zwischen Realität und Leben spricht. Die Worte in der Financial Times und mein Rezitieren des Gedichts transportieren aWeltschmerzSensibilität. Bei der Zusammenarbeit mit The Financial Times bezieht sich das Experimentieren mit Wörtern auf meine Praxis, von Material auszugehen, das bereits in der Welt existiert, anstatt von einer leeren Leinwand.

Hier gelangen Sie zum Video:vimeo.com/158258027, Passwort: Zeitung

Susanne Wawra ist eine deutsche bildende Künstlerin und Dichterin mit Sitz in Dublin, Irland. Susanne hat einen Master in Anglistik und Kommunikation & Medien von der Universität Leipzig, Deutschland. Nach einer Erkundung des Geschäfts in einem internationalen Unternehmen mit großem Namen entschied sie sich, eine sichere Karriere gegen das Leben als Künstlerin einzutauschen. Sie schloss ihr Studium mit der Auszeichnung First Class Honours in Fine Art Painting am National College of Art ab und Design in Dublin, Irland, und gewann den Talbot Gallery and Studios Most Promising Graduate Award.

 

Die conditio humana ist ein wiederkehrendes Thema in ihrer Arbeit. Insbesondere erforscht sie Erinnerung und Weltschmerz durch Malerei, Collage und Video. Ihre Arbeiten wurden in Irland und Großbritannien, Deutschland, Italien und den Vereinigten Staaten ausgestellt und gezeigt.

 

Ihre Arbeit beginnt nicht bei Null, sie schöpft aus Material, das bereits in der Welt existiert. Susanne arbeitet sowohl in der Mixed-Media-Malerei, die Fotografie einbezieht, als auch im experimentellen Video. In ihrer Malpraxis beginnt sie nicht mit einer leeren Leinwand. Stattdessen basieren ihre Stücke auf gefundenen und alltäglichen Materialien wie gemusterten Vorhangstoffen. Wenn die Oberfläche bereits lebendig ist, gibt es keinen Anfang oder keine Geburt des Bildes, stattdessen ist alles ein additiver Prozess. In ihren Videoarbeiten hat sie Gedichte aus Zeitungsartikeln geschaffen, sich auf populäre Liedtexte konzentriert und Videotagebucheinträge umfunktioniert.

bottom of page